Wichtige Mitteilung

Die Stiftung nimmt ab dem 1. Februar 2023 wieder Finanzierungsgesuche für Unterstützung entgegen. Die Bearbeitung der Gesuche ab Februar 2023 erfolgt nach Qualität und nicht nach Eingang. Die Stiftung bietet gemäss ihrem Stiftungszweck keine „Soforthilfe“ an.

Stiftungszweck

Die Stiftung Raphael begleitet vorwiegend Frauen zwischen dem abgeschlossenen 24. und 60. Lebensjahr auf dem Weg des Einstiegs oder Wiedereinstiegs ins Berufsleben durch persönliche Beratung und finanzielle Unterstützung bei ihrer Aus- und Weiterbildung.

Dem Stiftungszweck entsprechen insbesondere jene anerkannten Aus- und Weiterbildungen, welche Menschen befähigen, andere Menschen zu begleiten und zu unterstützen oder die im medizinischen Bereich sind.

Unterstützt werden Ausbildungen in der Schweiz. Dabei kann es sich um einen Beitrag an die Ausbildungskosten oder den Lebensunterhalt handeln.

Folgende Ausbildungen fallen in den Stiftungszweck, vorausgesetzt Sie sind über 25- Jährig:

  • Kurse: SRK
  • Grundbildungen inkl. Nachholbildung für Erwachsene: Fachmann*frau Gesundheit, Fachmann*frau Betreuung, Assistent*in Gesundheit und Soziales, Kosmetiker*in, Fachmann*frau Bewegungs- und Gesundheitsförderung, Dentalassistent*in, Medizinische Praxisassistent*in, sowie im medizinisch-technischen Bereich
  • Berufsprüfungen und Höhere Fachprüfungen im Bereich Gesundheit, Begleitung, Betreuung, Therapie, Beratung
  • Höhere Fachschulen: Sozialpädagogik, Kinderpädagogik, Gemeindeanimation, Pflege, Operationstechnik, Aktivierungsfachmann*frau
  • Fachhochschulen: Pflege, Hebamme, Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie, Psychomotorik, Gebärdendolmetscher*in, Soziale Arbeit, Psychologie
  • Pädagogische Hochschulen: Lehrperson Volksschule, Heil- und Sonderpädagogik
  • Universität: Medizin, Psychologie
  • Diese Liste ist nicht abschliessend: Falls Sie unsicher sind, ob ihre Ausbildung dem Stiftungszweck entspricht, nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Nicht unterstützt werden:

  • Ausbildungen zur gymnasialen oder Berufsmaturität
  • Nachdiplomausbildungen (CAS, MAS, NDK) sowie Doktorat
  • Online-Ausbildungen eines ausländischen Anbieters
  • Musik- und Kunsttherapien sowie Künstlerausbildungen
  • Aufbau der Selbstständigkeit
  • Keine Soforthilfe
  • Gesuche anderer Stiftungen oder Institutionen
  • Praktika oder Vorpraktika für Ausbildungen